Von Pessach zu Pfingsten: Eine Zeit, um den Herrn um Reinigung und Erneuerung zu bitten

Wir müssen uns rückbesinnen und wieder begreifen, was Ernte bedeutet! Die Felder sind reif! Bevor wir nicht mit einer "Ernte" Mentalität vorwärts gehen, wird dieses Land nicht die Herrlichkeit sehen, die Gott so sehr freisetzen möchte.  Sowohl Juden als auch Nichtjuden feiern Pfingsten. Die Juden nennen diese Zeit Schawuot, das Wochenfest. Die Christen kennen diese Zeit als Pfingsten, als der Geist Gottes kam. Es gibt einen Zusammenhang zwischen den beiden. Nämlich das Wort ERNTE! Aus dem Buch der Offenbarung können wir ersehen, dass in der vor uns liegenden Zeit der Gemeinde das Konzept der Ernte wiedergegeben werden wird
Die Zeit zwischen Pessach und Pfingsten, in der wir uns gerade befinden, ist auch als "das Omerzählen" bekannt


[http://de.wikipedia.org/wiki/Omer_(Bibel): Omer ist die biblische Bezeichnung für die Garben bei der ersten Ernte im Frühling. Da diese Garben auch als Opfer in den Jerusalemer Tempel gebracht wurden, wird dieses Opfer ebenso als Omer bezeichnet. Omer zählen: Darüber hinaus wird der siebenwöchige Zeitraum zwischen Pessach und Schawuot, während dessen dieses Opfer dargebracht wurde, auch als Omer bezeichnet. Heute gibt es im Judentum keinen Tempel mehr, dennoch werden die 49 Tage zwischen Pessach und Schawuot immer noch gezählt. Dieser Zeitraum entspricht den sieben Wochen zwischen Ostern und Pfingsten. Anm.d.Übers.]

Unglaubliche Offenbarung beginnt in diesem Zeitraum von 50 Tagen zu fließen. Dieses Zählen dient dazu, uns an den Zusammenhang zwischen Pessach (Erinnerung an den Auszug aus Ägypten) und Pfingsten (Erinnerung an die Gabe der Thora) zu erinnern.

3.Mose 23,15 informiert uns über den Segen des Omerzählens. Diese Zeit ist eine Übergangszeit. Übergang bedeutet, in die Fülle des Neuen, das vor uns liegt, hinüberzuwechseln! Diese Omerzeit ist eine Zeit, um zu betrachten, wie wir unseren Vorrat konsumieren und für die Zukunft für Vorrat sorgen werden. Das Wort omer bedeutet, zu gestalten und auszusprechen! Während dieser Zeit werden wir wie feines Mehl gereinigt, damit wir die Verheißungen für die Zukunft ohne  jegliche Verunreinigungen aussprechen!


Im Zuge der Pessachfeier hier im Global Spheres Center Anfang April hörten wir einen Redner nach dem anderen uns eindringlich auf die neue Zeit hinweisen, in die wir eingetreten sind. Dies ist nun eine Zeit für uns, um zu wachen und auf neue Art und Weise zu kämpfen. Auch gilt es, dem Herrn zu erlauben, unsere Identität zu dem weiterzuentwickeln, wer wir sein sollten. Dies ist eine Zeit, um den Herrn um Reinigung und Erneuerung zu bitten, damit wir uns Ihm am Ende dieser 50 Tage, die gegen Ende des Monats in Pfingsten gipfeln werden, als Opfergabe darbringen können.
Ich glaube, dass der Herr gerade unser Herz und unseren Mund berührt, damit wir die Worte aussprechen, die dazu beitragen werden, unserer Bestimmung Form zu verleihen. Das Wort omer deutet auf Reden und Aussprechen hin. Deshalb stellt diese Zeit ein Zeitfenster dar, um in unsere Verheißung hineinzusprechen. Diese 50 Tage sind eine Zeit, in der unser Mund Reinigung erfahren muss, damit das, was wir aussprechen, rein ist. Es ist auch eine Zeit der Läuterung, um unsere Beziehungen zu reinigen, damit unsere Verheißung voranschreiten kann. Ich ermutige jeden von euch, in den Ort, an den Gott euch ruft, hineinzusprechen - Pfingsten. Sprecht es jeden Tag aus, um zu Pfingsten zu gelangen. Indem wir dies tun, sprechen wir auch in unsere Läuterung hinein.


Diese 50 Tage sind ein Wendepunkt für Staaten und Nationen! Prophetisches Wort für Australien und Amerika

Diese 50 Tage stellen nicht nur einen persönlichen Wendepunkt dar, sondern sind es auch für Staaten und Nationen. Deshalb ist diese Woche des Gebets so entscheidend! Dies ist unsere Zeit, um unsere Bestimmung und das Wirken in der Kraft dessen, wozu Gott uns berufen hat, anzunehmen. Hier ein prophetisches Wort nicht nur für den Leib Christi, sondern auch für die Vereinigten Staaten und Australien jetzt in dieser Zeit:

"Deine Füße werden in diesem Jahr eine neue Richtung einschlagen Denn obwohl du in dieser vergangenen Zeit einen bebenden Untergrund erlebt hast, wirst du nun auf einem Boden wandeln, der gerade gefestigt wird. Es wird viele auf deinem Pfad geben, die vor der Salbung, die sich nun in dir erhebt, vor deinen Füßen, fliehen. Ich werde deinen Fuß auf neue Weise mit Frieden beschuhen. Dann werden die Feinde, die versucht haben, auf deinen Weg zu gelangen, dir aus dem Weg gehen. Denn viele Feinde haben den Weg, auf dem du gehst, betreten, doch weil du während der Erschütterungen fest gestanden bist, wird nun der Wind Meines Geistes den vor dir liegenden Weg freiräumen (Jesaja 35).
Es weht tatsächlich ein neuer Wind Meines Geistes, denn Ich komme auf neue Art und Weise mit Meinem Odem. So wie am Anfang, als ich den ersten Menschen mit Meinem Odem anhauchte, und er daraufhin in der Lage war, sich als lebendige Seele zu erheben, so komme Ich nun mit frischem Odem für dich. Genau so, wie es im Tal der Totengebeine war, als Ich Leben in diese vertrockneten Knochen blies und dafür sorgte, dass sie sich auf neue Weise erhoben und zu einer mächtigen Armee wurden, so hauche Ich nun, jetzt in dieser Stunde, Meinen Odem einem gemeinschaftlichen Menschen auf der Erde ein. Es wird nicht mehr nur eine Person mit dem Odem Gottes geben, sondern eine ganze mächtige Armee. Es ist ein gemeinschaftlicher Mensch, der  sich gerade mit neuem Odem auf der Erde erhebt.
Ja, jetzt in dieser Stunde komme ich mit dem Odem Gottes in die Lungen hinein, die nicht in der Lage waren, zu atmen. Ich durchströme gerade auf neue Weise Mein Volk. Der heilende Odem des Herrn erhebt sich und zu jenen, zu denen die Ärzte gesagt haben: "Für dich gibt es keine Heilung", sage Ich: "Mein Odem ist mächtiger als ärztliche Befunde." Ich komme mit neuem Odem. Erhebt euch also in der Kraft des Herrn und lasst euch vom Odem Gottes durchströmen und seht, was Ich tun werde.
Dieser Odem wird Meinem Volk jetzt in dieser Stunde Stimme verleihen. Wo der Feind die Stimme Meines Volkes zum Schweigen gebracht hat, werde Ich dafür sorgen, dass eine Stimme freigesetzt wird, die der Kraft des Feindes ein Ende bereitet. Heißt also den Odem Gottes willkommen! Erlaubt dem Odem Gottes zu heilen! Lasst den Odem Gottes wiederherstellen! Denn Mein Odem strömt auf eine völlig neue Art und Weise - jetzt in dieser Zeit.
Mein Wind wird wie ein Vakuum wirken und jene Dinge aus dir heraussaugen, von denen du dachtest, du könntest niemals davon befreit werden. Der Wind Meines Geistes wird es sowohl heraussaugen als auch entfernen und dich dann so auffüllen, wie du erfüllt werden musst, um die Identität zu schaffen, die Ich für dich für die Zukunft habe. Dies ist Mein Tag, an dem Jahwe-M'Kaddesch, der Heiligmachende, kommen wird. Dies ist Mein Tag, an dem Jahwe Tsidkenu, der Gerechte, sich in dir erheben wird. Du sollst wissen, dass es einen Moment geben wird, in dem du dich fühlen wirst, als ob dir der Atem genommen würde. Doch dies ist deshalb der Fall, da ich Dinge herausgezogen habe, von denen du dachtest, dass sie niemals entfernt werden könnten. Dann wirst du den Odem einströmen spüren, der dich auf solch eine Art und Weise erfüllen wird, dass du in der vor dir liegenden Zeit voll lebensfrohem Glauben sein wirst."


"Drachen setzen sich in Bewegung... Ich statte dich mit einem Jehu Geist aus..."

Dies erinnerte mich auch an ein prophetisches Wort, das am 30. März 2014 weitergegeben und damals auch von der ElijahList veröffentlicht wurde:


"Dies ist nicht dasselbe wie das, was du in der Vergangenheit gesehen hast. Dies ist nicht dasselbe wie das, worum du zu anderen Zeiten gebeten hast. Dies ist eine völlig andere Herrlichkeit, eine herrliche Veränderung, die Ich gerade dabei bin, ins Land zu bringen! Du wirst erschaudern vor den Veränderungen, die auf dem Weg sind - zu deinem Land und in anderen Ländern und mit anderen Völkern! Denn dies ist eine Zeit, in der das, was tief im Blut liegt, geheiligt werden wird.
Dies ist eine Zeit, in der Mein Geist tiefer gehen wird als in der Vergangenheit. Denn dies ist eine Zeit, um das Neue auf die Welt zu bringen und dennoch das Alte hervorzubringen - und es werden Schätze hervorbrechen! Schätze werden auftauchen! Ich werde hervorbringen, was nicht zu sehen war, und Ich werde dafür sorgen, dass deine Gaben zum Leben erwachen, und zwar auf eine Art und Weise, wie sie noch nie zuvor zum Leben erwachten. Erschaudernd wirst du die Geburtswehen in dir fühlen und aus ihnen heraus die Veränderung auf die Welt bringen, die für dich notwendig ist, um in diese Zeit zu gelangen.
Deshalb sollst du dies wissen: Drachen sind unterwegs - ja sogar der "große Drache" erhebt sich nun. Nationen, die sich zusammenschließen werden, schließen sich nun zusammen. Sei deshalb wachsam und beobachte die Umstände, die dich umgeben, genau, denn dies ist eine Zeit großer Veränderung. Achte auf die Zeichen am Straßenrand, denn dein Weg erfährt nun gerade Veränderung. Neue Gelegenheiten tun sich auf. Pass auf, denn Ich werde deinen Weg neu ausrichten!"

"Jetzt in dieser Stunde bevollmächtige Ich dich mit dem Geist des Jehu. Ich werde dafür sorgen, dass dieser Geist des Jehu in dir groß wird und alles umstößt, was in der Vergangenheit die prophetische Stimme unterbunden hat. Ich werde dir sowohl die Vollmacht als auch die Salbung geben, um diese Macht zu brechen. Ich erwecke diese Gabe in dir, die abgewürgt und beiseitegeschoben wurde, wieder zum Leben. Dies ist die Stunde, in der Ich komme und dafür sorge, dass ein frischer, neuer Strom Meiner Salbung durch dich hindurchfließt. Strecke dich danach aus und empfange diese neue Salbung. Lass zu, dass der Geist des Jehu, der allen Taktiken Isebels ein Ende setzt, auf dich kommt. Ich sage, ihre Zeit ist vorbei. Dies ist der Tag, an dem Ich die Propheten dazu aufrufe, sich zu erheben.
Ich bin der Hochbetagte (Daniel 7, 9) und Ich bin dabei, deinem Leben einen neuerlichen Impuls zu geben. Ich bremse dich ab, damit Ich dich dann in der vor dir liegenden Zeit beschleunigen kann. Denn der Feind hat versucht, dich zu zermürben. Er hat versucht, die Gesetze und die Zeiten zu ändern, um dich davon abzuhalten, Meinen Willen auszuführen. Der Feind hat versucht, dich in eine Falle zu locken, indem er dich aus Meinem Zeitplan warf. Doch nun geht der Hochbetagte auf über dir, um dein Schritttempo erneut mit Ihm in Einklang zu bringen. Stehe mit Mir und bete in den 21 Tagen, die Ich dir zeige, wie unter Geburtswehen. Und wenn du dies tust, wird dein Tempo für die Zukunft neu ausgelegt werden.
Er kommt als der Hochbetagte und da Er der Hochbetagte ist, gibt es einen uralten Schlüssel, den Er trägt. Und in dem Tragen dieses Schlüssels hast du gesehen, wie der Feind auf dieser Ebene zwischen dir und der Verheißung seinen Platz eingenommen hat. Dränge hinein, dränge hinein, dränge hinein und kämpfe gegen den Feind, denn in den nächsten 21 Tagen werde Ich dir die Strategie geben, um gegen den einen zu kämpfen, der sich in Stellung gebracht hat, um gegen dich zu kämpfen. Und wenn du dann die 21 Tage lang wie unter Wehen gebetet hast, werde Ich dir den Schlüssel des Hochbetagten aushändigen und dann werde Ich gegen den einen kämpfen, der gegen dich gekämpft hat!
Viele Herzen sind ermüdet und viele, viele Gedanken sind erkaltet Meiner Denkweise gegenüber. Doch Ich bringe die Herzen wieder zum Schlagen und eröffne gerade neu, was stillgelegt wurde. Ich stelle wieder her und sorge dafür, dass du in einer Zeit wandelst, die dir in der vergangenen Epoche entgangen war. Wenn du dein Tempo Meinem anpasst, werden die nächsten 7 Jahre für dich sehr erfolgreich sein und Meine Scheunen werden voll werden."
- Ende der Prophetie

Sieh zu, dass Ernte in deinem Leben zur Realität wird, während du in diese vor uns liegende Zeit hinein vorwärts gehst!

Viel Segen,

Chuck D. Pierce
Glory of Zion International Ministries

Übersetzung:
Karin Meitz