Du bist etwas Besonderes und dem Feind wird die Luft genommen!

PROPHEZEIOT AM 11. JANUAR 2015, EAGLE'S NEST BERLIN - SPANDAU

=>„Mein Kind, Mein Kind, Mein geliebtes Kind! Meine geliebten Kinder! Meine wundervollen Kinder! Ich liebe euch! Ich liebe dich Mein Kind, besonders dich Mein Kind! Ich liebe dich!
ICH BIN dein VATER! ICH BIN dein VATER! Hörst du Mich!? Hörst du Mich!? ICH BIN dein VATER! Du bist Mein Kind! Mein besonderes, spezielles, wundervolles, herrliches, wunderschönes, liebliches Kind!
Du bist nicht nur Mein Kind, sondern auch ein Schlüssel! Jeder einzelne von euch ist Mein Schlüssel! Du bist Meine Schlüsselperson für Mein Königreich! Du bist eine Schlüsselperson für Mein Königreich! Du bist ein ganz besonderer Schlüssel! Du bist ein Spezialschlüssel!
Und du kannst aufschließen, und du kannst zuschließen! Hörst du Mich!? Du bist eine besondere Person und nur du kannst Dinge aufschließen und Dinge zuschließen (vgl. Matthäus 16,19)!
Offene Türen und geschlossene Türen! Offene Türen und geschlossene Türen!
Ich brauche dich Mein Kind! Keine andere Person kann die Dinge tun, die du tust! Ich brauche dich für Mein Königreich! Du bist so besonders! Du bist so besonders! Kannst du Mich hören!? Du bist etwas Besonderes! Du bist besonders! Du bist speziell! Ich liebe dich! Ich brauche dich, um Mein Königreich auf der Erde zu bauen; jeden Einzelnen von euch! Ich brauche euch, und Ich liebe euch!
Da ist so viel für dich! Gehe dort hinein! Ergreife es! Ergreife es und bringe es dann auf die Erde!
Du bist die Schlüsselperson! Du kannst den Himmel auf die Erde bringen!
Besondere und wunderschöne, herrliche Dinge! Ich brauche dich und liebe dich!
Der Himmel ist offen! Trete hinein und ergreife, was Ich für dich habe!
Mache es auf der Erde sichtbar!
Es ist der Schlüssel Davids! Es ist der Schlüssel Davids (vgl. Jesaja 22,22; Anm.: prophezeit von Heike Glimm)!
<=

Und der HERR sagt: „Da sind Riesen vor dir! Jeder Einzelne von euch hat einen Riesen vor sich!
Goliath steht vor euch! Und da gibt es einen Klang, der ist nicht der Klang des Himmels!“
Er erzählt dir, dass er der Klang des Himmels ist! Er sagt dir, dass er ein hoher Klang ist aber der HERR spricht: „Ich nehme Ihm die Luft! Ich nehme Ihm den Atem, wenn du kommst; wenn du mit der Strategie Davids kommst und dich in Meinem Sieg vorwärtsbewegst, spricht der HERR DER HERRSCHAREN (vgl. 1.Samuel 17,4-7.10.16.40.49-51)!
Das ist die Tür, die Ich öffne und die niemand verschließen kann, spricht der Geist des HERRN, denn du hast dein Leben Christus gegeben!
Die Tür ist nun also geöffnet und du wandelst in Meiner Liebe! Das ist die Botschaft an die Gemeinde zu Philadelphia!
Da ist der Eine, Der heilig ist! Da ist der Eine, Der wahr ist!
Er ist Der, Der heilig ist! Er ist Der, Der wahr ist! Er ist der Eine, Der die Wahrheit ist (vgl. Offenbarung 3,7-8)!
Und weil du den Schlüssel der Wahrheit gebrauchst, der der Schlüssel Davids ist, darum ist die Tür geöffnet, die Er geöffnet hat und der Teufel kann sie nicht verschließen, weil jede Verheißung, die sich hinter der Tür befindet, ist verheißen!
Aber du musst dich bewegen, so wie David sich bewegte!
Du musst zu dem Bach gehen, nicht zu dem Fluss! Ich sagte, nicht der Fluss! Das ist der kindliche Glaube, spricht der HERR!
Du bittest um einen PAPAgei und Ich gebe dir einen PAPAgei!
Du bittest um einen Schlüssel, Ich gebe dir einen Schlüssel!
Du hast um wahre Jüngerschaft gebeten, Ich gebe dir wahre Jüngerschaft!
Du musst fünf Steine gebrauchen! Du musst fünf Steine nehmen! Flache Steine; keine große Steine!
Das sind Meine Feuersteine! Und damit hat jeder Stein die Kraft, den Riesen zu Fall zu bringen!
Du wirst ihm den Atem nehmen, denn er arbeitet aus der dünnen Luft heraus, spricht der HERR!
ICH BIN größer als der Himalaja! ICH BIN höher als der Himalaja! ICH BIN DER EINE, DER AUF DEM THRON SITZT! ICH BIN DER, DER DIE WASSER UNTER SICH HAT! ICH BIN DER, DER AUF DEM WASSER WANDELT (vgl. Offenbarung 4,2.6a i.V.m. Matthäus 14,25)!
Wer sind die, die auf dem Wasser laufen!? Wo sind die, die auf dem Wasser laufen!?
Das sind die, die Mich lieben! Das sind die, die Mir vertrauen! Das sind die, die den Glauben wie ein Kind haben!
Flache Steine, spricht der HERR! Bachsteine, spricht der HERR! Steine aus dem Bach! Feurige Steine, die die Stimme des Bösen verstummen lassen!
Ich sagte, dass da ein Biest ist und das Biest wird zu einem Zeugnis werden! Goliath fällt!
Dein Goliath wird fallen! Ich verheiße es dir als Prophet aber du musst die Steine ergreifen! Nicht aus dem Sand, sondern aus dem Bach! Du musst dich einklinken, springen und hüpfen in den Zyklus des Himmels hinein! Es ist die Kraft des Gebets! Die Kraft des Feuers! Deine Leidenschaft! Dein Gebet!
Du kannst keine wahre Leidenschaft haben, ohne die Liebe! Leidenschaftlich für Christus!
Sei leidenschaftlich für Christus! Und das hallt wider mit dem Klang des Himmels!
Das ist die Anbetung der Wahrheit! Das ist die Anbetung im Geist und in der Wahrheit!
Die Samariter suchten nach den hohen Orten, um anzubeten aber Ich habe gesagt: „Da ist eine Zeit, die kommt und die ist jetzt, spricht Jesus, wo sie den VATER anbeten werden im Geist und in der Wahrheit (vgl. Johannes 4,21-24)! Und aufgrund dieser Zeit, werden die Riesen fallen!
Ich gehe mit Meiner Macht mit den hohen Mächten um!
Es geht um die Kraft DES VATERS! Das ist der Grund, warum du dem Vater der Lüge entgegenstehst!
Und du wirst diesen Riesen zu Fall bringen! Diese falschen Stimmen! Diese falschen Stimmen! Diese verdrehten Geister! Diese kleinen Frösche! Diese spottenden Geister (vgl. Offenbarung 16,13)! Du musst sie niederreißen!
Reiße diesen Riesen nieder und bringe seine Stimme mit dem Klang Davids zum Schweigen!
Mit dem offenen Tor von David! Mit der grünen Weide!
Es ist die Kraft, die versorgt; die Kraft, die unterstützt!
Du gehst ein und aus und findest grüne Weide, spricht Jesus!
Jesus, DER RABBI ist heute hier, um uns die Wahrheit zu lehren!
Nimm Platz! Ruhe dich aus und sehe, was Ich tue! Sehe, was Ich tue! Sehe, was Ich für dich tue, spricht der HERR!
Ich öffne den Weg! ICH BIN dein Durchbruch! Ich verändere dein Vorgehen!
Die Weise, wie du bist jetzt kooperiert hast, wird sich von jetzt an ändern! Komplett, spricht der HERR!
Und du wirst Mir hinterherrennen! Du wirst Mir hinterherrennen! Du wirst Mir hinterherrennen mit Leidenschaft!
Bewahre Mein Wort und verleugne nicht Meinen Namen, weil Ich heilig und wahr bin!
Ich habe den Schlüssel und niemand kann öffnen, was Ich öffne! Und niemand kann verschließen, was Ich verschließe!
Ich habe die Siegel und nur Meinen „Lämmern“ ist es erlaubt, diese zu öffnen (vgl. Offenbarung 6,1)!
Es sind nur die, die mit Mir gestorben sind! Nur auf diese Weise wirst du wirklich verstehen, was Meine Gerichte bedeuten!
Dann wirst du Meine Liebe dahinter erkennen! Ohne das Opfer von Jesus kannst du es nicht sehen und du kannst es auch nicht verstehen!
Es geht nicht um eine laute Stimme! Es geht um die Stille Gottes!
Wo Kräfte dich zwingen, böse Kräfte dich umgeben, ist der Sieg von Jesus mittendrin (vgl. Psalm 22,13-14.17 i.V.m. Johannes 19,30; Jesaja 11,4)! Der Sieg von Jesus liegt dort mittendrin!
Der Sieg von Jesus liegt dort mittendrin!
Und Ich werde Mächte zerbrechen, Mächte zerstören, nicht Menschen, sondern Mächte in der Atmosphäre, um deinetwillen!
Selbst wenn du auch wenig Kraft hast! Es war die Gemeinde von Philadelphia, die wenig Kraft hatte! Flache Steine! Es war ein flacher Stein und ein „Feuerstein“!
Da ist der Ort von Manoach! Das ist der Platz von Manoach! Das ist der Ort der Ruhe! Das ist der Ruheort! Das ist der Ort der Ruhe! Das ist der Ruheort!
Das ist der Ort des Feuers! Das ist der Feuerort! Das ist der Ort des Feuers!
Ruhe im Feuer! Ruhe aus im Feuer!
Da ist Mein Wind im Feuer! Oh, da ist Mein Wind im Feuer (vgl. Daniel 3,24-26)!
Du suchst nach der Leiter und der HERR sagt: „Nein!“ Du suchst nach der Leiter und der HERR sagt: „Nein!“
Es ist der Ort, des Feuers! Es ist der Ort des Feuers!
Ich habe nicht gesagt, dass du es tun sollst! Ich habe nicht gesagt, dass du es tun musst! Ich habe gesagt: „Du sollst gehen! Du sollst gehen! Du musst gehen! Du musst eintreten in den Fahrstuhl!
Steig ein in den Fahrstuhl des Feuers! Du sollst ruhen im Feuer und Ich erhebe dich! Du sollst ruhen im Feuer und Ich erhebe dich! Du sollst dich ausruhen im Feuer und nicht Dinge tun, denn es ist Mein Feuer, das verzehrt! Du musst nichts tun im Feuer! Im Feuer musst du nichts tun, sondern nur Mich umarmen und Mich erheben!
Und Ich werde dich erheben! Ich werde dich erheben im Feuer! Ich werde dich im Feuer hochheben! Und du wirst Meine Kraft sehen! Und du wirst die Kraft sehen! Die Kraft Meines Sohnes! Die Kraft Meines Sohnes!
Das ist der Ort der Ruhe! Es ist der Ort von Manoach! Es ist der Ruheort! Es ist der Ort von Manoach (vgl. Richter 13,18-20)!
Hing Mein Sohn nicht am Kreuz?! Hing Mein Sohn nicht am Kreuz!? Er tat dort „nichts“!
Er war festgenagelt am Kreuz, und Er sprach einfach: „Es ist vollbracht!“ Und Er sprach: „Es ist vollbracht (vgl. Johannes 19,30 i.V.m. Johannes 3,14-17)!“
Du musst nur aus dem Feuer sprechen! Du musst nur aus dem Feuer sprechen!
Und deine Feinde werden es sehen! Und deine Feinde werden verzehrt werden (vgl. Daniel 3,22)! Und der Feind wird es sehen und wird sich beugen; seine Knie beugen! Das ist der Ort des Feuers! Es ist der Ort von Gottes Feuer! Es ist der Ort der Ruhe! Es ist der Ort von Manoach!“


Bibelstellen zu dem prophetischen Reden

Matthäus 16,19:
19 Ich will dir die Schlüssel des Himmelreichs geben: Alles, was du auf Erden binden wirst, soll auch im Himmel gebunden sein, und alles, was du auf Erden lösen wirst, soll auch im Himmel gelöst sein.

Jesaja 22,22:
22 Und ich will die Schlüssel des Hauses Davids auf seine Schulter legen, dass er auftue und niemand zuschließe, dass er zuschließe und niemand auftue.

1.Samuel 17,4-7.10.16.40.49-51:
4 Da trat aus den Reihen der Philister ein Riese heraus mit Namen Goliath aus Gat, sechs Ellen und eine Handbreit groß.
5 Der hatte einen ehernen Helm auf seinem Haupt und einen Schuppenpanzer an, und das Gewicht seines Panzers war fünftausend Lot Erz, 6 und hatte eherne Schienen an seinen Beinen und einen ehernen Wurfspieß auf seiner Schulter.
7 Und der Schaft seines Spießes war wie ein Weberbaum und die eiserne Spitze seines Spießes wog sechshundert Lot, und sein Schildträger ging vor ihm her. …
10 Und der Philister sprach: Ich habe heute dem Heere Israels hohngesprochen, als ich sagte: Gebt mir einen Mann und lasst uns miteinander kämpfen. …
16 Aber der Philister kam heraus frühmorgens und abends und stellte sich hin, vierzig Tage lang.
… 40 und nahm seinen Stab in die Hand und wählte fünf glatte Steine aus dem Bach und tat sie in die Hirtentasche, die ihm als Köcher diente, und nahm die Schleuder in die Hand und ging dem Philister entgegen. …
49 Und David tat seine Hand in die Hirtentasche und nahm einen Stein daraus und schleuderte ihn und traf den Philister an die Stirn, dass der Stein in seine Stirn fuhr und er zur Erde fiel auf sein Angesicht.
50 So überwand David den Philister mit Schleuder und Stein und traf und tötete ihn. David aber hatte kein Schwert in seiner Hand.
51 Da lief er hin und trat zu dem Philister und nahm dessen Schwert und zog es aus der Scheide und tötete ihn vollends und hieb ihm den Kopf damit ab. Als aber die Philister sahen, dass ihr Stärkster tot war, flohen sie.

Offenbarung 3,7-8:
7 Und dem Engel der Gemeinde in Philadelphia schreibe: Das sagt der Heilige, der Wahrhaftige, der da hat den Schlüssel Davids, der auftut, und niemand schließt zu, der zuschließt, und niemand tut auf: 8 Ich kenne deine Werke. Siehe, ich habe vor dir eine Tür aufgetan und niemand kann sie zuschließen; denn du hast eine kleine Kraft und hast mein Wort bewahrt und hast meinen Namen nicht verleugnet.

Offenbarung 4,2.6a:
2 Alsbald wurde ich vom Geist ergriffen. Und siehe, ein Thron stand im Himmel und auf dem Thron saß einer.
6a Und vor dem Thron war es wie ein gläsernes Meer, gleich dem Kristall, …

Matthäus 14,25:

25 Aber in der vierten Nachtwache kam Jesus zu ihnen und ging auf dem See.

Johannes 4,21-24:
21 Jesus spricht zu ihr: Glaube mir, Frau, es kommt die Zeit, dass ihr weder auf diesem Berge noch in Jerusalem den Vater anbeten werdet.
22 Ihr wisst nicht, was ihr anbetet; wir wissen aber, was wir anbeten; denn das Heil kommt von den Juden.
23 Aber es kommt die Zeit und ist schon jetzt, in der die wahren Anbeter den Vater anbeten werden im Geist und in der Wahrheit; denn auch der Vater will solche Anbeter haben.
24 Gott ist Geist, und die ihn anbeten, die müssen ihn im Geist und in der Wahrheit anbeten.

Offenbarung 16,13:
13 Und ich sah aus dem Rachen des Drachen und aus dem Rachen des Tieres und aus dem Munde des falschen Propheten drei unreine Geister kommen, gleich Fröschen; …

Offenbarung 6,1:
1 Und ich sah, dass das Lamm das erste der sieben Siegel auftat, und ich hörte eine der vier Gestalten sagen wie mit einer Donnerstimme: Komm!

Psalm 22,13-14.17:
13 Gewaltige Stiere haben mich umgeben, mächtige Büffel haben mich umringt.
14 Ihren Rachen sperren sie gegen mich auf wie ein brüllender und reißender Löwe.
17 Denn Hunde haben mich umgeben, und der Bösen Rotte hat mich umringt; sie haben meine Hände und Füße durchgraben.

Johannes 19,30:
30 Als nun Jesus den Essig genommen hatte, sprach er: Es ist vollbracht!, und neigte das Haupt und verschied.

Jesaja 11,4:

… 4 sondern wird mit Gerechtigkeit richten die Armen und rechtes Urteil sprechen den Elenden im Lande, und er wird mit dem Stabe seines Mundes den Gewalttätigen schlagen und mit dem Odem seiner Lippen den Gottlosen töten.

Daniel 3,24-26:
24 Da entsetzte sich der König Nebukadnezar, fuhr auf und sprach zu seinen Räten: Haben wir nicht drei Männer gebunden in das Feuer werfen lassen? Sie antworteten und sprachen zum König: Ja, König.
25 Er antwortete und sprach: Ich sehe aber vier Männer frei im Feuer umhergehen und sie sind unversehrt; und der vierte sieht aus, als wäre er ein Sohn der Götter. …
… 26 hatte die Feuerflamme aus dem Ofen herausgestoßen und ließ es mitten im Ofen so sein, als ob ein Wind wehte, der kühlen Tau bringt. So rührte das Feuer sie überhaupt nicht an und fügte ihnen weder Schmerz noch Schaden zu.

Richter 13,18-20:
18 Aber der Engel des HERRN sprach zu ihm: Warum fragst du nach meinem Namen, der doch geheimnisvoll ist?
19 Da nahm Manoach ein Ziegenböcklein und Speisopfer und brachte es auf einem Felsen dem HERRN dar, der geheimnisvolle Dinge tut. Manoach aber und seine Frau sahen zu.
20 Und als die Flamme aufloderte vom Altar gen Himmel, fuhr der Engel des HERRN auf in der Flamme des Altars. Als das Manoach und seine Frau sahen, fielen sie zur Erde auf ihr Angesicht.

Johannes 19,30:
30 Als nun Jesus den Essig genommen hatte, sprach er: Es ist vollbracht!, und neigte das Haupt und verschied.

Johannes 3,14-17:
14 Und wie Mose in der Wüste die Schlange erhöht hat, so muss der Menschensohn erhöht werden,
15 damit alle, die an ihn glauben, das ewige Leben haben.
16 Denn also hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen eingeborenen Sohn gab, damit alle, die an ihn glauben, nicht verloren werden, sondern das ewige Leben haben.
17 Denn Gott hat seinen Sohn nicht in die Welt gesandt, dass er die Welt richte, sondern dass die Welt durch ihn gerettet werde.

Daniel 3,22:
22 Weil das Gebot des Königs so streng war, schürte man das Feuer im Ofen so sehr, dass die Männer, die Schadrach, Meschach und Abed-Nego hinaufbrachten, von den Feuerflammen getötet wurden.

Amen und Amen.

In Seiner Weisheit,

Daniel Glimm