zurück zur Übersicht


Ich zerstöre den Panikmacher!

07.10.2019, Daniel Glimm


PROPHEZEIT AM 01. OKTOBER 2019 | 02. TISCHRI/ETHANIM 5780, NAJOTH BERLIN-SPANDAU
 
Da ist ein großes Summen in der Atmosphäre, weil zwei Kräfte aufeinandertreffen!
Es ist die regierende Kraft Gottes, die von Seinem Thron ausgeht und den Panikmacher vor die Füße der Heiligen wirft!
Beginne die Dinge mit erhobenem Haupt zu betrachten und reagiere nicht verschreckt!
Fürchte dich nicht vor der Gefahr, weil die Gefahr durch dich gebändigt werden wird!
Erschrick nicht, sondern gehe einen Schritt vorwärts, um deine Zukunft in Christus Jesus abzusichern!
Handle nicht verzögert, sondern gehe im Glauben einen Schritt vorwärts!
Da ist Täuschung und Panik, die zu Fall kommen, damit du auf sie trittst, spricht der Geist des Propheten (vgl. Lukas 10,18-19)!
Während du den Schritt des Glaubens machst, kommt übernatürliche Befähigung auf dich, die dich in Flexibilität handeln lässt! Das hat zum Ergebnis, dass du in einen Bereich eintrittst, der dir zu neuem Überblick verhilft!
Du wirst aus einer vollkommen neuen Perspektive die Verheißung sehen, die der HERR für dich in deiner Zukunft bereitet hat!
Da sind Heilige, die dir der HERR in den Weg gestellt hat und die dir dabei behilflich sind, deine gute Zukunft in Christus zu erkennen!
Achte auf die Bäume, die am Wasser gepflanzt sind, weil sich dort die Zunahme des Glaubens befindet (vgl. Jeremia 17,7-8)!
Es ist die Zeit, in der du keine Treppenstufen betrittst, sondern die Leiter! Es ist der Weg, der alles von dir erfordert (vgl. Matthäus 22,37-39)!
Es ist der Weg der Gerechten, die den Feind in die Flucht jagen und keine Gejagten sind (vgl. 2.Mose 23,27 i.V.m. Jakobus 4,7)!
Das Licht der Prophetie zerbricht die falschen gesprochenen Worte, so dass die Ernte der Gerechtigkeit erkennbar wird, spricht der Geist des Propheten (vgl. 2.Petrus 1,19)!
Da ist der Ruf Gottes nach der Einfachheit in Seinem Volk, die dazu führt, dass sich Seine Herrlichkeit bewegt!
Der HERR ruft: „Ich brauche Holz, um Meine Herrlichkeit auf der Erde zu intensivieren (vgl. Nehemia 8,15)!“
 
Bibelstellen zu dem prophetischen Reden
 
Lukas 10,18-19:
18 Er sprach aber zu ihnen: Ich sah den Satan vom Himmel fallen wie einen Blitz.
19 Seht, ich habe euch Macht gegeben, zu treten auf Schlangen und Skorpione, und Macht über alle Gewalt des Feindes; und nichts wird euch schaden.
 
Jeremia 17,7-8:
7 Gesegnet aber ist der Mann, der sich auf den HERRN verlässt und dessen Zuversicht der HERR ist.
8 Der ist wie ein Baum, am Wasser gepflanzt, der seine Wurzeln zum Bach hin streckt. Denn obgleich die Hitze kommt, fürchtet er sich doch nicht, sondern seine Blätter bleiben grün; und er sorgt sich nicht, wenn ein dürres Jahr kommt, sondern bringt ohne Aufhören Früchte.
 
Matthäus 22,37-39:
37 Jesus aber antwortete ihm: „Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben von ganzem Herzen, von ganzer Seele und von ganzem Gemüt.“ (vgl. 5.Mose 6,5)
38 Dies ist das höchste und größte Gebot.
39 Das andere aber ist dem gleich: „Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst.“ (vgl. 3.Mose 19,18)
 
2.Mose 23,27:
27 Ich will meinen Schrecken vor dir her senden und alle Völker verzagt machen, wohin du kommst, und will geben, dass alle deine Feinde vor dir fliehen.
 
Jakobus 4,7:
7 So seid nun Gott untertan. Widersteht dem Teufel, so flieht er von euch.
 
2.Petrus 1,19:
19 Umso fester haben wir das prophetische Wort, und ihr tut gut daran, dass ihr darauf achtet als auf ein Licht, das da scheint an einem dunklen Ort, bis der Tag anbreche und der Morgenstern aufgehe in euren Herzen.
 
Nehemia 8,15:
15 Da ließen sie es kundtun und ausrufen in allen ihren Städten und in Jerusalem und sagen: Geht hinaus auf die Berge und holt Ölzweige, Balsamzweige, Myrtenzweige, Palmenzweige und Zweige von Laubbäumen, dass man Laubhütten mache, wie es geschrieben steht.
 
Amen und Amen.
 
In Seiner Weisheit,
 
Daniel Glimm




TOP