zurück zur Übersicht


Die verborgene Versorgung unter den Füßen

10.03.2017, Daniel Glimm


PROPHEZEIT AM 07. MÄRZ 2017 | 09. ADAR 5777, NAJOTH BERLIN - SPANDAU

„Da ist die Versorgung Gottes, die derzeit noch verborgen liegt und in Kürze hervorkommt!
Es geht um die Bewegung des übernatürlichen Sieges, der sich „unter deinen Füßen“ befindet, spricht der Geist des Propheten (vgl. Johannes 12,24)!
Um die Versorgung aus der übernatürlichen Welt zu erhalten, ist ein demütiges Herz und der Gehorsam gegenüber der Stimme Gottes der Schlüssel!
Da ist ein Teil deiner Identität bei Gott in der übernatürlichen Welt verborgen, die du noch nicht kennst!
Es ist die Aufzeichnung Gottes, die Er in deinen Geist hinein gesprochen hat, bevor du auf die Erde gekommen bist!
Es geht um das GROßARTIGE, das du noch nicht kennst, spricht der Geist des Propheten (vgl. Psalm 139,16 i.V.m Jeremia 1,4-5)!
Du bist berufen, um die Generationen abzusichern, und deshalb ist dir von Gott ein besonderes Maß an Gunst zugeteilt worden (vgl. 1.Mose 43,34)!
Auch wenn du bereits älter bist, hast du dennoch darauf geachtet im Geist stark wie ein Sohn der Jugend zu sein!
Dein volles Vertrauen auf Gott hat dir die frische Kraft zugeteilt, um in dieser Zeit mit großer prophetischer Kapazität in Jesus Christus voranzugehen (vgl. Jesaja 40,31)!
Du bist von Gott an wichtigen Eingängen positioniert, um die junge Generation abzusichern!
Obwohl du nicht der Älteste warst, bist du jetzt aufgrund der dir zugeteilten Gnade Gottes „der Ältere“ mit einem jungen/starken Geist, spricht der Geist des Propheten (vgl. 1.Mose 48,14.17-19)!
Achte auf die Zunahme der Gegenwart Gottes, die sich an den Toren Seines Hauses manifestiert, weil Er dich von innen nach außen führt, um dir Seine Herrlichkeit und Seinen Einfluss aus mehreren Perspektiven zu offenbaren (vgl. Hesekiel 47,1-2)!
Bleibe demütig und dem HERRN hingegeben!
Fürchte dich nicht, wenn der HERR dir plötzlich durch Seinen Geist im Rahmen der Geisterunterscheidung die „weiße Schlange“ am Tor offenbart!
Es geht um Gerüchte und Lügen, die vom Feind dazu gesetzt sind, um zu verführen und zu täuschen, mit dem Ziel aus der Autorität zu reißen!
Du sollst dich nicht vor der Schlange fürchten, sondern ihr aus dem Zentrum des endgültigen Sieges und der Regierungsherrschaft des Sohnes Gottes auf den Kopf treten (vgl. Lukas 10,19 i.V.m. Psalm 127,4-5)!
Nehme die falschen Gedankenmuster von Menschen in den Gehorsam gegen Jesus Christus gefangen!
Es ist die Stärke des Gehorsams, der Gedankenfestungen in Menschen zerstört (vgl. 2.Korinther 10,4-5)!
Die Schaltzentrale der Finsternis wird durch „den Eckstein“ vernichtet, spricht der Geist des Propheten (vgl. 1.Petrus 2,7-8 i.V.m. 1.Samuel 17,49)!
Das führt dazu, dass selbst dort, wo die Türen verschlossen sind, plötzlich Versorgung hervorrieselt!
Es kommt zu plötzlichen Veränderungen, die dich dazu veranlassen, dass du die richtigen Justierungen vornimmst!
Kooperiere mit dem HERRN, während Er zu dir spricht und tue das auf die Weise, wie Er dich führt!
Da sind verschiedene Befehle des HERRN, die mit der „verborgenen Versorgung“ verbunden sind, die du erhältst!
Du entscheidest, welche Stimme des HERRN du hören wirst!
Hörst du die Stimme des Erlösers?
Oder hörst du die Stimme der Liebe des Vaters?
Oder hörst du die Stimme des Auferstandenen?
Oder hörst du die Stimme des endgültigen Siegers?
Jesus kann dir als Erlöser gebieten!
Jesus kann dir als Auferstandener gebieten!
Jesus kann dir als Liebe Gottes gebieten!
Jesus kann dir als Sieger gebieten!
Welchen Klang aus welchem „Kanal“ bist du bereit in dieser Zeit zu hören?!
Alle Klänge sind sehr gut aber was brauchst du derzeit?!
Deine Entscheidung ist ausschlaggebend dafür, wie du Jesus Christus in dieser Zeit hörst (vgl. Johannes 10,27)!“
 
Bibelstellen zu dem prophetischen Reden
 
Johannes 12,24:
24 Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Wenn das Weizenkorn nicht in die Erde fällt und erstirbt, bleibt es allein; wenn es aber erstirbt, bringt es viel Frucht.
 
Psalm 139,16:
16 Deine Augen sahen mich, als ich noch nicht bereitet war, und alle Tage waren in dein Buch geschrieben, die noch werden sollten und von denen keiner da war.
 
Jeremia 1,4-5:
4 Und des HERRN Wort geschah zu mir: 5 Ich kannte dich, ehe ich dich im Mutterleibe bereitete, und sonderte dich aus, ehe du von der Mutter geboren wurdest, und bestellte dich zum Propheten für die Völker.
 
1.Mose 43,34:
34 Und man trug ihnen Essen auf von seinem Tisch, aber Benjamin bekam fünfmal mehr als die andern. Und sie tranken und wurden fröhlich mit ihm.
 
Jesaja 40,31:
… 31 aber die auf den HERRN harren, kriegen neue Kraft, dass sie auffahren mit Flügeln wie Adler, dass sie laufen und nicht matt werden, dass sie wandeln und nicht müde werden.
 
1.Mose 48,14.17-19:
14 Aber Israel streckte seine rechte Hand aus und legte sie auf Ephraims, des Jüngeren, Haupt und seine linke auf Manasses Haupt und kreuzte seine Arme, obwohl Manasse der Erstgeborene war. …
17 Als aber Josef sah, dass sein Vater die rechte Hand auf Ephraims Haupt legte, missfiel es ihm, und er fasste seines Vaters Hand, dass er sie von Ephraims Haupt auf Manasses Haupt wendete, 18 und sprach zu ihm: Nicht so, mein Vater, dieser ist der Erstgeborene; lege deine rechte Hand auf sein Haupt.
19 Aber sein Vater weigerte sich und sprach: Ich weiß wohl, mein Sohn, ich weiß wohl. Dieser soll auch ein Volk werden und wird groß sein, aber sein jüngerer Bruder wird größer als er werden, und sein Geschlecht wird eine Menge von Völkern werden.
 
Hesekiel 47,1-2:
1 Und er führte mich wieder zu der Tür des Tempels. Und siehe, da floss ein Wasser heraus unter der Schwelle des Tempels nach Osten; denn die vordere Seite des Tempels lag gegen Osten. Und das Wasser lief unten an der südlichen Seitenwand des Tempels hinab, südlich am Altar vorbei.
2 Und er führte mich hinaus durch das Tor im Norden und brachte mich außen herum zum äußeren Tor im Osten; und siehe, das Wasser sprang heraus aus seiner südlichen Seitenwand.
 
Lukas 10,19:
19 Seht, ich habe euch Macht gegeben, zu treten auf Schlangen und Skorpione, und Macht über alle Gewalt des Feindes; und nichts wird euch schaden.
 
Psalm 127,4-5:
4 Wie Pfeile in der Hand eines Starken, so sind die Söhne der Jugendzeit.
5 Wohl dem, der seinen Köcher mit ihnen gefüllt hat! Sie werden nicht zuschanden, wenn sie mit ihren Feinden verhandeln im Tor.
 
2.Korinther 10,4-5:
4 Denn die Waffen unsres Kampfes sind nicht fleischlich, sondern mächtig im Dienste Gottes, Festungen zu zerstören.
5 Wir zerstören damit Gedanken und alles Hohe, das sich erhebt gegen die Erkenntnis Gottes, und nehmen gefangen alles Denken in den Gehorsam gegen Christus.
 
1.Petrus 2,7-8:
7 Für euch nun, die ihr glaubt, ist er kostbar; für die Ungläubigen aber ist „der Stein, den die Bauleute verworfen haben und der zum Eckstein geworden ist, 8 ein Stein des Anstoßes und ein Fels des Ärgernisses“ (vgl. Psalm 118,22; Jesaja 8,14); sie stoßen sich an ihm, weil sie nicht an das Wort glauben, wozu sie auch bestimmt sind.
 
1.Samuel 17,49:
49 Und David tat seine Hand in die Hirtentasche und nahm einen Stein daraus und schleuderte ihn und traf den Philister an die Stirn, dass der Stein in seine Stirn fuhr und er zur Erde fiel auf sein Angesicht.
 
Johannes 10,27:
27 Meine Schafe hören meine Stimme, und ich kenne sie und sie folgen mir; …
 
Amen und Amen.
 
In Seiner Weisheit,
 
Daniel Glimm




TOP