zurück zur Übersicht


Dem Feind wird die Sicht genommen!

01.03.2017, Daniel Glimm


PROPHEZEIT AM 28. FEBRUAR 2017 | 02. ADAR 5777, NAJOTH BERLIN - SPANDAU

„Da sind zwei große, langsam drehende Zahnräder, die plötzlich ineinander einrasten, so dass es zu einem „KLICKEN“ kommt, welches eine neue Zeit der „großen Dynamik“ ankündigt!
Diese Dynamik geht mit einem erschütternden Vibrieren einher, das von Gott kommt!
Es sind zwei Zeitzyklen, die ineinandergreifen und den Tag der „großen Dynamik“ einläuten, der mit dem „Alpha“ und dem „Omega“ des HERRN verbunden ist, spricht der Geist des Propheten (vgl. Offenbarung 1,8; Offenbarung 21,6)!
Da ist die Stärke einer von Menschen getroffenen Entscheidung, die der HERR durch Seine Willensentscheidung ändert, so dass es zur Auswahl kommt, die zur Erwählung führt (vgl. Sprüche 16,33)!
Es geht um einen bestimmten Tag in der Allianz von mehreren Monaten, der dich dazu veranlasst eine Strategie zu erhalten, die mit der Weisheit Gottes gefüllt ist, so dass der Widerstand gegen das Gute und Vollkommene, gebrochen wird, spricht der Geist des Propheten (vgl. 2.Samuel 22,31 i.V.m. Jakobus 1,17)!
Der Schlüssel zur Weisheit ist es, in der Gegenwart Gottes und des KÖNIGS DER KÖNIGE zu feiern, DER zugleich auch dein BRÄUTIGAM ist (vgl. Esther 5,8)!
Erfreue dich in Seiner Gegenwart und lasse dich nicht vom Feind davon abbringen, andere Gedanken zu denken!
Entscheide dich, dich zu freuen und Gottes Gegenwart zu genießen, weil darin die Stärke zu deinem Durchbruch steckt, spricht der Geist des Propheten (vgl. Esther 7,1-2 i.V.m. Nehemia 8,10)!
Fürchte dich nicht, wenn du empfindest, dass der Feind dir sehr nahe ist, weil es das Zeichen für den Moment ist, wo JESUS CHRISTUS als gerechter RICHTER auftritt und das Urteil fällt!
Da sind zwei Bereiche im geistlichen Bereich, die in dieser Zeit miteinander harmonieren, um das gerechte Urteil über den Feind hervorzubringen!
Es geht um den Palast und den Garten des Palastes!
Bleibe im Bereich der Regierungsautorität des KÖNIGS JESUS CHRISTUS, selbst wenn du es empfindest, dass JESUS nicht gegenwärtig ist!
ER IST gegenwärtig und kommt aus dem Ort der göttlichen Intimität, um mit heiligem Eifer das Urteil über den Zerstörer zu sprechen!
Dort, wo du denkst, dass dich ein dunkler Schatten überdeckt, kommt es plötzlich zu einem Urteil durch JESUS CHRISTUS, DEN KÖNIG DER KÖNIGE, so dass die Dunkelheit des Feindes vom GEIST DER FURCHT DES HERRN verschluckt wird!
Das führt dazu, dass dem Feind die Sicht genommen wird und er seinen Plan der Zerstörung nicht umsetzen kann!
Der Feind und seine Verbündeten werden mit übernatürlicher Blindheit geschlagen, so dass die Brut des Bösen nicht aufgeht, spricht der Geist des HERRN (vgl. Esther 7,7-8; 2.Mose 10,21-23a i.V.m. Apostelgeschichte 9,3-9)!“
 
Bibelstellen zu dem prophetischen Reden
 
Offenbarung 1,8:
8 Ich bin das A und das O, spricht Gott der Herr, der da ist und der da war und der da kommt, der Allmächtige.
 
Offenbarung 21,6:
6 Und er (Anm.: Jesus Christus) sprach zu mir: Es ist geschehen. Ich bin das A und das O, der Anfang und das Ende. Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst.
 
Sprüche 16,33:
33 Der Mensch wirft das Los; aber es fällt, wie der HERR will.
 
2.Samuel 22,31:
31 Gottes Wege sind vollkommen, des HERRN Worte sind durchläutert. Er ist ein Schild allen, die ihm vertrauen.
 
Jakobus 1,17:
17 Alle gute Gabe und alle vollkommene Gabe kommt von oben herab, von dem Vater des Lichts, bei dem keine Veränderung ist noch Wechsel des Lichts und der Finsternis.
 
Esther 5,8:
8 Hab ich Gnade gefunden vor dem König und gefällt es dem König, meine Bitte zu gewähren und zu tun nach meinem Begehren, so komme der König mit Haman zu dem Mahl, das ich für sie bereiten will. Morgen will ich dann tun, was der König gesagt hat.
 
Esther 7,1-2:
1 Und als der König mit Haman zu dem Mahl kam, das die Königin Ester bereitet hatte, 2 sprach der König zu Ester auch an diesem zweiten Tage, als er Wein getrunken hatte: Was bittest du, Königin Ester, das man dir geben soll? Und was begehrst du? Wäre es auch das halbe Königreich, es soll geschehen.
 
Nehemia 8,10:
10 Darum sprach er zu ihnen: Geht hin und esst fette Speisen und trinkt süße Getränke und sendet davon auch denen, die nichts für sich bereitet haben; denn dieser Tag ist heilig unserm Herrn. Und seid nicht bekümmert; denn die Freude am HERRN ist eure Stärke.
 
Esther 7,7-8:
7 Und der König stand auf vom Weingelage in seinem Grimm und ging in den Garten am Palast. Aber Haman trat vor und bat die Königin Ester um sein Leben; denn er sah, dass sein Unglück vom König schon beschlossen war.
8 Und als der König zurückkam aus dem Garten am Palast in den Saal, wo man gegessen hatte, lag Haman vor dem Lager, auf dem Ester ruhte. Da sprach der König: Will er auch der Königin Gewalt antun bei mir im Palast? Als das Wort aus des Königs Munde gekommen war, verhüllten sie Haman das Antlitz.
 
2.Mose 10,21-23a:
21 Da sprach der HERR zu Mose: Recke deine Hand gen Himmel, dass eine solche Finsternis werde in Ägyptenland, dass man sie greifen kann.
22 Und Mose reckte seine Hand gen Himmel. Da ward eine so dicke Finsternis in ganz Ägyptenland drei Tage lang, 23a dass niemand den andern sah noch weggehen konnte von dem Ort, wo er gerade war, drei Tage lang. …
 
Apostelgeschichte 9,3-9:
3 Als er aber auf dem Wege war und in die Nähe von Damaskus kam, umleuchtete ihn plötzlich ein Licht vom Himmel; 4 und er fiel auf die Erde und hörte eine Stimme, die sprach zu ihm: Saul, Saul, was verfolgst du mich?
5 Er aber sprach: Herr, wer bist du? Der sprach: Ich bin Jesus, den du verfolgst.
6 Steh auf und geh in die Stadt; da wird man dir sagen, was du tun sollst.
7 Die Männer aber, die seine Gefährten waren, standen sprachlos da; denn sie hörten zwar die Stimme, aber sahen niemanden.
8 Saulus aber richtete sich auf von der Erde; und als er seine Augen aufschlug, sah er nichts. Sie nahmen ihn aber bei der Hand und führten ihn nach Damaskus; 9 und er konnte drei Tage nicht sehen und aß nicht und trank nicht.
 
Amen und Amen.
 
In Seiner Weisheit,
 
Daniel Glimm




TOP