zurück zur Übersicht


Das nicht vollstreckte Urteil und die Reinigung des Netzwerks

19.01.2017, Daniel Glimm


PROPHEZEIT AM 17. JANUAR 2017 | 19. TEBETH 5777, NAJOTH BERLIN - SPANDAU

„Da ist ein Urteil, das nicht vollstreckt wird, weil eine große Ernte bevorsteht, die mit den Tiefen des Sohnes Gottes und Seinem Befehl verbunden ist!
Es geht um den beidseitigen Zusammenschluss zwischen den geistlichen Vätern und Söhnen, die im übernatürlichen Bereich wandeln, wo der himmlische Vater und Sein Sohn Jesus Christus sind (vgl. Maleachi 3,23-24 i.V.m. Kolosser 3,1-3)!
Da ist der Prozess der Reinigung inmitten des Netzwerks, der teilweise zur Trennung und auch zur Wiederherstellung von Beziehungen führt!
Unglauben wird zurückgelassen und feste Zuversicht von den Dingen, die man im übernatürlichen Bereich sieht, wird aufgenommen (vgl. Lukas 5,2 i.V.m. Hebräer 11,1)!
Jesus Christus vereint sich nicht mit Selbstmitleid und Hoffnungslosigkeit, sondern er reagiert dort, wo er Demut und „das Holz“ vorfindet (vgl. Lukas 5,2-3 i.V.m. Lukas 5,5)!
Da ist die Stärke der Lehre durch das geschriebene Wort Gottes, das sich in das JETZT-WORT des Sohnes Gottes verwandelt, so dass die Kraft des Zeugnisses Jesu erlebt und dessen Manifestation gehört und gesehen wird, spricht der Geist des Propheten (vgl. Lukas 5,1.3-4)!
Da sind die Söhne des Donners, die dem Zeugnis Jesu folgen und den übernatürlichen Bereich sowie den Wandel im übernatürlichen Bereich für diese Zeit offenbaren!
Es sind die Geheimnisse des HERRN inmitten der Verheißung, die plötzlich durch das gesprochene prophetische Wort und den damit verbundenen Gehorsam an die Oberfläche kommen (vgl. Lukas 5,6-7.9-11 i.V.m. Kolosser 2,2-3)!
Die tiefen Geheimnisse in Jesus Christus tragen die Basis der Weisheit und der Erkenntnis!
Es geht um die „2“ und die „6“, die gemeinsam den neuen Tag des Übernatürlichen in Jesus Christus ankündigen!
Da ist das orangefarbene Licht, das auf das blaue Licht trifft, um von der Hand des himmlischen Vaters zu zeugen, der einen bestimmten Teil der Erde erhebt, um das Leben zu offenbaren!
Es geht um das Geheimnis von der Wiedergeburt des Geistes (vgl. 1.Mose 2,6-7 i.V.m. Johannes 3,3.5.8)!
Der Geist Gottes verbindet die „Söhne des Donners“ mit den „Söhnen Nuns“!
Es sind die Söhne Gottes für diese Zeit, die von der Kraft des Thronraums Gottes zeugen und die Schutzlosigkeit des Feindes aufgrund von Erkenntnis offenbaren, damit die Menschen in die Verheißung Gottes für diese Zeit eintreten, spricht der Geist des Propheten (vgl. Markus 3,17 i.V.m. Offenbarung 10,4; 4.Mose 14,6-9)!
Das Netz wird herangezogen und eine Transaktion durchgeführt, so dass es zum Besitz kommt und der Feind aus dem Gebiet flüchtet, weil er verdrängt und besiegt wurde!“
 
Bibelstellen zu dem prophetischen Reden
 
Maleachi 3,23-24:
23 Siehe, ich will euch senden den Propheten Elia, ehe der große und schreckliche Tag des HERRN kommt.
24 Der soll das Herz der Väter bekehren zu den Söhnen und das Herz der Söhne zu ihren Vätern, auf dass ich nicht komme und das Erdreich mit dem Bann schlage.
 
Kolosser 3,1-3:
1 Seid ihr nun mit Christus auferstanden, so sucht, was droben ist, wo Christus ist, sitzend zur Rechten Gottes.
2 Trachtet nach dem, was droben ist, nicht nach dem, was auf Erden ist.
3 Denn ihr seid gestorben, und euer Leben ist verborgen mit Christus in Gott.
 
Lukas 5,2:
… 2 und sah zwei Boote am Ufer liegen; die Fischer aber waren ausgestiegen und wuschen ihre Netze.
 
Hebräer 11,1:
1 Es ist aber der Glaube eine feste Zuversicht auf das, was man hofft, und ein Nichtzweifeln an dem, was man nicht sieht.
 
Lukas 5,2-3:
… 2 und sah zwei Boote am Ufer liegen; die Fischer aber waren ausgestiegen und wuschen ihre Netze.
3 Da stieg er (Anm.: Jesus Christus) in eines der Boote, das Simon gehörte, und bat ihn, ein wenig vom Land wegzufahren. Und er setzte sich und lehrte die Menge vom Boot aus.
 
Lukas 5,5:
5 Und Simon antwortete und sprach: Meister, wir haben die ganze Nacht gearbeitet und nichts gefangen; aber auf dein Wort will ich die Netze auswerfen.
 
Lukas 5,1.3-4:
1 Es begab sich aber, als sich die Menge zu ihm drängte, um das Wort Gottes zu hören, da stand er am See Genezareth …
3 Da stieg er in eines der Boote, das Simon gehörte, und bat ihn, ein wenig vom Land wegzufahren. Und er setzte sich und lehrte die Menge vom Boot aus.
4 Und als er aufgehört hatte zu reden, sprach er zu Simon: Fahre hinaus, wo es tief ist, und werft eure Netze zum Fang aus!
 
Lukas 5,6-7.9-11:
6 Und als sie das taten, fingen sie eine große Menge Fische und ihre Netze begannen zu reißen.
7 Und sie winkten ihren Gefährten, die im andern Boot waren, sie sollten kommen und mit ihnen ziehen. Und sie kamen und füllten beide Boote voll, sodass sie fast sanken. …
9 Denn ein Schrecken hatte ihn erfasst und alle, die bei ihm waren, über diesen Fang, den sie miteinander getan hatten, 10 ebenso auch Jakobus und Johannes, die Söhne des Zebedäus, Simons Gefährten. Und Jesus sprach zu Simon: Fürchte dich nicht! Von nun an wirst du Menschen fangen.
11 Und sie brachten die Boote ans Land und verließen alles und folgten ihm nach.
 
Kolosser 2,2-3:
… 2 damit ihre Herzen gestärkt und zusammengefügt werden in der Liebe und zu allem Reichtum an Gewissheit und Verständnis, zu erkennen das Geheimnis Gottes, das Christus ist, 3 in welchem verborgen liegen alle Schätze der Weisheit und der Erkenntnis.
 
1.Mose 2,6-7:
… 6 aber ein Nebel stieg auf von der Erde und feuchtete alles Land.
7 Da machte Gott der HERR den Menschen aus Erde vom Acker und blies ihm den Odem des Lebens in seine Nase. Und so ward der Mensch ein lebendiges Wesen.
 
Johannes 3,3.5.8:
3 Jesus antwortete und sprach zu ihm: Wahrlich, wahrlich, ich sage dir: Es sei denn, dass jemand von neuem geboren werde, so kann er das Reich Gottes nicht sehen. …
5 Jesus antwortete: Wahrlich, wahrlich, ich sage dir: Es sei denn, dass jemand geboren werde aus Wasser und Geist, so kann er nicht in das Reich Gottes kommen. …
8 Der Wind bläst, wo er will, und du hörst sein Sausen wohl; aber du weißt nicht, woher er kommt und wohin er fährt. So ist es bei jedem, der aus dem Geist geboren ist.
 
Markus 3,17:
… 17 weiter: Jakobus, den Sohn des Zebedäus, und Johannes, den Bruder des Jakobus, und gab ihnen den Namen Boanerges, das heißt: Donnersöhne; …
 
Offenbarung 10,4:
4 Und als die sieben Donner geredet hatten, wollte ich es aufschreiben. Da hörte ich eine Stimme vom Himmel zu mir sagen: Versiegle, was die sieben Donner geredet haben, und schreib es nicht auf!
 
4.Mose 14,6-9:
6 Und Josua, der Sohn Nuns, und Kaleb, der Sohn Jefunnes, die auch das Land erkundet hatten, zerrissen ihre Kleider 7 und sprachen zu der ganzen Gemeinde der Israeliten: Das Land, das wir durchzogen haben, um es zu erkunden, ist sehr gut.
8 Wenn der HERR uns gnädig ist, so wird er uns in dies Land bringen und es uns geben, ein Land, darin Milch und Honig fließt.
9 Fallt nur nicht ab vom HERRN und fürchtet euch vor dem Volk dieses Landes nicht, denn wir wollen sie wie Brot auffressen. Es ist ihr Schutz von ihnen gewichen, der HERR aber ist mit uns. Fürchtet euch nicht vor ihnen!
 
Amen und Amen.
 
In Seiner Weisheit,
 
Daniel Glimm




TOP